Chorprojekt Wien

Wien – ein besonderes Chorprojekt:

Das Internationale Adventssingen in Wien lockte ca. 100 Chöre aus aller Welt. Sie bereicherten in der Adventszeit das Musikleben der österreichischen Hauptstadt mit Konzerten im Festsaal des Rathauses, Kirchen und in sozialen Einrichtungen.

Fotos: Jürgen Förster
Fotos: Jürgen Förster
Urkundenübergabe im Wiener Rathaus
Urkundenübergabe im Wiener Rathaus
Friedhofskirche zum Heiligen Karl Borromäus bzw. Luegerkirche - Zentralfriedhof
Friedhofskirche zum Heiligen Karl Borromäus bzw. Luegerkirche – Zentralfriedhof
Foto: Bernd Fischer
Foto: Bernd F.

Wien – Wien – nur du allein…….

Kurz vor Weihnachten, vom 13. bis 17. Dezember 2012, machte sich der Gemischte Chor Eschborn mit Freunden des Chores und Chormitgliedern des Sängerbundes Wörrstadt auf die Reise nach Wien, um beim Internationalen Adventssingen mit etwa 100 Chören aus aller Welt dabei zu sein.

Dank der intensiven Vorbereitungen konnten wir unseren Chormitgliedern einiges von dieser wunderschönen Stadt zeigen.
Die Stadt Wien stellte uns eine Fremdenführerin zur Verfügung, die uns die Highlights dieser zauberhaften Stadt näher brachte. Unsere Teilnahme am Internationalen Adventssingen im Festsaal des Wiener Rathauses war natürlich der absolute Höhepunkt. Ein großartiges Gefühl mit 100 Chören aus aller Welt aufzutreten.
Nach “getaner Arbeit” wurden abends dann bei einem Sektempfang die Urkunden überreicht. Tags zuvor wurden wir durch einen Vertreter der Stadt Wien im Rathauskeller offiziell empfangen.
Auch die Jugendstil-Fans des Chores kamen nicht zu kurz. Bei unserem Auftritt in der Dr. Karl-Lueger-Gedächtniskirche konnte man sich sattsehen an den vielen Elementen dieses wunderbaren Baustils. Natürlich durfte auch der Spaziergang anschliessend über den Friedhof mit den Ehrengräbern bedeutender Schauspieler, Komponisten wie z.B. Beethoven, Brahms, Schubert, Schönberg, Strauß (Vater u. Sohn) u. viele mehr, nicht fehlen.
In der Dr. Lueger Kirche zu singen war eine Erfahrung, wegen der besonderen Akustik.
Die Gemeinde belohnte uns mit ausgiebigem Beifall.
Ein Gruppenfoto des Chores vor dem Altar dieser bedeutenden Kirche war natürlich ein Muss. Der Pfarrer Rektor Monsignore Karl Wagner (Bildmitte) ließ eigenhändig dafür den Adventskranz herunter.

Am nächsten Tag stand dann noch ein Ausflug in das bekannte Gumpoldskirchen an. Hier ließen es sich die Chormitglieder nochmal gut gehen bei Schrammelmusik, einem Gläschen Wein und der traditionellen Heurigenplatte, bevor es dann nach ereignisreichen Tagen wieder gen Heimat ging.

 Ingrid F.