Weihnachtsmarkt

Auch in diesem Jahr, zum dritten Mal in Folge, war unser Chor am 2. Adventswochenende auf dem Eschborner Weihnachtsmarkt mit einer vom Vereinsring gemieteten, hübschen Holzbude vertreten. Durch die Wettervorhersage – Sturmböen und Dauerregen – ließ sich der Weihnachtsmarktausschuss nicht entmutigen und gab sich viel Mühe beim Planen und Vorbereiten. Ca. 120 Portionen Kartoffelsuppe wurden gekocht, die pur, mit Würstchen oder Lachs verkauft werden sollten. Engagierte Helfer gab es genug, sodass alles perfekt lief.


 

 

 

 

 

Trotz ungemütlichen Wetters und leichtem Regen fanden sich zur Eröffnung des Weihnachtsmarktes durch den Bürgermeister, nach einer Andacht mit dem Ökumenischen Arbeitskreises Eschborn, eingerahmt vom Posaunenchor des CVJM und den Eschborner Chören unter der Leitung von Annette Marke, viele Gäste ein.

Dauerregen und Sturm blieben aber letztlich aus, und so waren immer Besucher an unserer hübsch geschmückten Bude. Diese war besonders weihnachtlich dekoriert mit den auch zum Verkauf stehenden, selbst gebastelten Fröbelsternen. Unser bewährtes Spezialgetränk „Orangen-Grog“ und auch der erstmals angebotene „Heiße Slibowitz“ waren bei dem Wetter natürlich genau das Richtige zum Aufwärmen.

 

 

Viele Chormitglieder engagierten sich, indem sie ausgesprochen leckere Weihnachtsplätzchen backten. 17 verschiedene Sorten wurden liebevoll verpackt, und so konnten 100 Beutel verkauft werden! Drei Bleche von unseren beliebten Nussecken fanden auch wieder reißenden Absatz.
Die übrig gebliebene Suppe wurde nach der nächsten Chorprobe noch verspeist, sodass es keine Reste gab.

Fazit: Es hat wieder allen Beteiligten viel Spaß gemacht, unseren Chor in unserer Stadt zu präsentieren, und ein Gewinn für die Vereinskasse krönte den Einsatz aller Beteiligten.

Allen Spendern sowie den Helfern bei der Vorbereitung und am Stand hier noch mal ein ganz herzliches Dankeschön!

Text: Petra R.
Fotos: ol Dr. Dietrich B., or und u Heinz H.